Seiteninterne Suche

Aktuelles

>> Schadet der Sparzwang Europa? Prof. Dr. Matthias Fifka im Interview

vortrag1Die Sparmaßnahmen staatlicher Haushalte in Europa werden derzeit stark diskutiert. Prof. Dr. Matthias Fifka hat am Freitag, 10. Juli 2015, in der 3sat-Sendung „makro“ über das Thema „Schadet der Sparzwang Europa?“ mit Prof. Prinz von der Universität Münster Meinungen ausgetauscht. Unterschiedliche Wirtschaftsräume erschweren den Spagat zwischen der Haushaltsdisziplin der europäischen Staaten auf der einen Seite und der gleichzeitigen Kontraproduktivität von zu starken Sparmaßnahmen auf der anderen Seite. Jedoch sind sich Prof. Fifka und Prof. Prinz einig: Ohne Sparen geht es nicht, wenn die Währungsunion erhalten bleiben soll. Das vollständige Interview finden Sie hier. Außerdem hat Prof. Fifka zum Thema „Grexit oder Schuldenschnitt“ ein Interview gegeben, welches Sie hier nachlesen können.