Allgemeines

Am 21. Mai 2022 fand im Städtedreieck Nürnberg-Fürth-Erlangen erneut die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Auch der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften öffnete zu diesem Anlass seine Türen und war mit zahlreichen interessanten Programmpunkten vertreten. Den ca. 650 Besucherinnen und Besuchern bot sich die Möglichkeit, in die faszinierende Welt der Wissenschaft einzutauchen - hier nun auch die Impressionen des Abends.

Wie funktionieren und kommunizieren Coaching-Chatbots? Was können sie leisten und wo stößt ihr Einsatz (derzeit) an Grenzen? Über diese und weitere Fragen sprach die Redaktion des Coaching-Magazins mit Dr. Katharina Ebner, Wissenschaftlerin an der WiSo Nürnberg. Am Lehrstuhl für Psychologie, insbes. Wirtschafts- und Sozialpsychologie forscht Ebner zum Thema Chatbots im Karriere-Coaching.

Nach 18 Monaten intensiven Studiums konnte der 17. Jahrgang des berufsbegleitenden MBA „Business Management“ feierlich graduiert und verabschiedet werden. Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Dekan für Weiterbildung und Leiter des MBA-Programms, überreichte in einer Feierstunde auf Schloss Atzelsberg die Zeugnisse und die Masterurkunden. Auch die MBA-Jahrgänge 15 und 16, die wegen der Corona-Pandemie bisher auf eine Abschlussfeier verzichten mussten, waren eingeladen.

Für eine Nacht unterwegs durch die Metropolregion und mit der Wissenschaft in die Zukunft blicken: Die zehnte Lange Nacht der Wissenschaften findet am Samstag, 21. Mai, statt – dieses Jahr bereits im Frühling, aber dafür mit vielen Open Air-Veranstaltungen. Auch die FAU öffnet an ihren Standorten in Erlangen, Nürnberg und Fürth ihre Türen. In mehr als 260 Programmpunkten zeigt die FAU, wie sich mit Wissenschaft die Zukunft gestalten lässt.

Die Corona-Krise und der Krieg in der Ukraine beeinträchtigen die öffentlichen Haushalte stark. Der Stabilitätsrat hat die Aufgabe, das Finanzgebaren von Bund und Ländern zu kontrollieren. Seine Bedeutung wächst, wenn die Defizite schnell ansteigen. In der vergangenen Sitzung des Stabilitätsrats legten Prof. Dr. Thiess Büttner und seine Kollegen zentrale Kritikpunkte an der Regierung offen.

Die FAU vergibt auch im Studienjahr 2022 wieder einmalige Beihilfen aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds: Begabte, bedürftige Studierende können sich für einmalige Beihilfen zur Beschaffung von Büchern oder sonstiger Lernmittel bewerben, Promovierende für Beihilfen zu den Druckkosten von Dissertationen.

Diversity ist ein Merkmal gesellschaftlicher und individueller Entwicklung, das für unser Leben prägend geworden ist. Man kann ihr nicht entkommen. Dies stellt Unternehmen vor die Herausforderung eines Diversity Managements. In einem Gastbeitrag im Nachhaltigkeitsmagazin der Nürnberger Versicherungen behandelt Prof. Dr. Werner Widuckel die Grundfrage, was Diversity eigentlich ist, sowie welche Möglichkeiten sie Unternehmen bietet.

Sarah Schönfelder studiert im Master Wirtschaftspädagogik an der WiSo in Nürnberg. Seit ihrem zweiten Bachelorsemester ist sie Stipendiatin bei der Hans-Böckler-Stiftung (HBS). Wie sie zu ihrem Stipendium gekommen ist, welche Vorteile sie dadurch hat und was sie in ihrer Förderzeit sonst noch erlebt hat, berichtet sie im Interview. Das Bewerbungsverfahren für das nächste Sommersemester läuft vom 15. Mai bis zum 1. Juli 2022.

Sprache ist für alltägliche Kommunikation als auch Verständigung in beruflicher Praxis ausschlaggebend. Eignen sich Neuzugewanderte die Zielsprache an, begünstigt dies das Ankommen in der neuen Heimat und Arbeitswelt. Die öffentliche Vorlesungsreihe, die von WiSo-Prof. Dr. Nicole Kimmelmann mitorganisiert ist, möchte die Bedeutung der Sprache für Neuzugewanderte aufzeigen sowie die Komplexität von Spracherwerb und -vermittlung beleuchten.