Navigation

Aktuelles

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Allgemeines, Alumni, Schüler, Studierende

Das Wintersemester beginnt am Montag, 2. November 2020, mit einer grossen digitalen Begrüßung aller Studierenden in deutscher sowie englischer Sprache. Diese Begrüßung ist Teil der integralen WiSo-Eröffnungswoche, die für die Bachelor-Studierenden bereits am 26.10.2020 mit den jeweiligen Planspielen beginnen wird.

Für die Förderung von Wissenschaftlerinnen der WiSo Nürnberg stehen ab sofort Mittel aus dem Innovationsbündnis Hochschule 4.0 zur Verfügung. Die Frauenbeauftragten entwickelten drei attraktive Förderangebote, die das Ziel haben, Frauen auf ihrem wissenschaftlichen Karriereweg zu unterstützen und zu coachen.

Process Mining, eine Technologie für die daten-getriebene Prozessanalyse, gehört zu den Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls für Digital Industrial Service Systems. In einer umfassenden Studie wurden nun die Lösungen aller Anbieter untersucht. Ziel der Studie ist es, das Bewusstsein für Process Mining zu erhöhen.

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Allgemeines, Alumni, Schüler, Studierende

Das Online-Meetup für Studieninteressierte im Bereich Wirtschaftsinformatik bietet die Gelegenheit, den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik der WiSo Nürnberg kennenzulernen. Sie haben die Möglichkeit, aus erster Hand zu erfahren, was Sie in Ihrem zukünftigen Studium erwartet. Die Teilnahme ist unverbindlich und ohne vorherige Registrierung möglich.

Gemeinsam mit zwei IHK, verschiedenen Bildungseinrichtungen und E-Learning-Spezialisten entwickelt der Nürnberger Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung neue Aus- und Weiterbildungsangebote. Das Projekt BIRD will Kompetenzen für „Industrie 4.0“ bündeln und die Wirtschaft in der Metropolregion stärken.

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Studierende

Studierende und Promovierende der FAU und ihrer Fakultäten konnten in diesem Jahr bis Dienstag, 14. Juli, 15.00 Uhr, ihre Stimme abgegeben – aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausschließlich per Brief. Die Wahlbeteiligung ist – bedingt durch die Briefwahl in diesem Jahr – deutlich, durchschnittlich um 50 Prozent, angestiegen.