Aktuelles

Der Fachbereich gratuliert den potenzialreichen Nachwuchswissenschaftlerinnen Dr. Pavlina Kröckel und Cordula Drach zur Auszeichnung mit dem Fakultätsfrauenpreis 2022. Der Fakultätsfrauenpreis fördert besonders begabte Doktorandinnen und Habilitandinnen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dabei spielt als Vergabekriterien unter anderem die geplante wissenschaftliche Karriere eine Rolle.

Nach über zwei Jahren Coronapause lädt das Studierendencafé der "Trichter" wieder zu seinem legendären Sommerfest ein. Am 17. August von 17 bis 22 Uhr wird der Innenhof der Findelgasse 7/9 der FAU WiSo wieder mit Leben gefüllt. Das Trichter-Sommerfest bietet die perfekte Gelegenheit, um auf geschaffte Klausuren anzustoßen oder sich mit einer Verschnaufpause in der Prüfungsphase zu belohnen. Der Eintritt ist frei und es werden erstmalig großartige DJs für die richtige Stimmung sorgen. Außerdem können sich die Gäste auf leckeres Essen und kühle Getränke freuen.

Prof. Regina T. Riphahn, Ph.D., Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung an der FAU WiSo, erläutert in einem Interview mit Deutschlandfunk Kultur vom 18. Juli, warum Minijobs oft zu einer Armutsfalle für die Beschäftigten werden, obwohl diese zum Teil gut ausgebildet sind. Rund sechs Millionen Menschen arbeiten in Minijobs für einen Lohn in Höhe von 450 Euro – nicht wenige davon dauerhaft.

Am Dienstag, 19. Juli 2022, fand nach zwei Jahren Corona-Zwangspause endlich wieder die feierliche Verabschiedung der Promovierenden der WiSo Nürnberg statt. Es nahmen 29 Promovierende und deren Begleitungen an der Feier teil. Nach dem Programm aus Livemusik der Band Duo Espresso, Grußworten des Dekans Prof. Roland Ismer, Festrede des Studiendekans Prof. Karl Wilbers, Zeugnisübergabe, Preisverleihung und Absolventenrede von Dilara Yesilbas endete die Feier mit dem traditionellen Hutwerfen und einem Sektempfang.

Die FAU ist im kürzlich erschienenen Shanghai Fächerranking erneut mit vier Fächern unter den Top 100 der weltbesten Universitäten vertreten. Im nationalen Vergleich ist die FAU mit zehn Fächern unter den Top 10. Über die Platzierung des Fachs Business Administration kann sich besonders die FAU WiSo freuen. Hier erreicht die FAU Rang 7 und verbessert sich somit um zwei Plätze im Vergleich zum Vorjahr.

Von Informationen zum Studienangebot und der Forschung bis hin zu Veranstaltungstipps: Auf der neuen LinkedIn-Seite der FAU WiSo (@fauwiso) gibt es ab sofort aktuelle Beiträge rund um die WiSo in Nürnberg. Außerdem soll die Seite auch eine zusätzliche Plattform sein für Studierende, um sich auszutauschen und zu vernetzen und für Absolventinnen und Absolventen, um mit der WiSo dauerhaft in Verbindung zu bleiben.

Die KI-Nachwuchsforschergruppe „White Box AI“ unter Leitung von Prof. Dr. Patrick Zschech und Prof. Dr. Mathias Kraus von der FAU WiSo erhält eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das KI-Nachwuchsforschende gezielt mit speziellen Maßnahmen unterstützt. Die Förderung startet zum 1. August 2022 und geht bis zum 31.07.2025 (36 Monate). Dabei umfasst die Förderung 746.000 Euro (exkl. Projektpauschale) und 895.000 Euro (inkl. Projektpauschale).

Bei der Neuordnung seiner Handelsbeziehungen sollte Europa die Welt nicht in Freund und Feind einteilen. Dies rät Prof. Dr. Veronika Grimm, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie, an der FAUWiSo in einem Gastkommentar für das Handelsblatt. Sie beschreibt darin, dass die aktuelle Bedrohung durch einen russischen Gas-Lieferstopp die politische Diskussion dominiert.

Wird durch die aus Patenten entstehende Marktmacht die Gründung neuer Startups verhindert? Diese und weitere Fragen beantwortete Prof. Dr. Markus Nagler, Juniorprofessor für Quantitative Labor Economics an der FAUWiSo, bei der ersten #NUElecture in diesem Jahr. Bei der Veranstaltung im Neuen Museum in Nürnberg gab er einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung über die Auswirkungen von geistigem Eigentum und insbesondere Patenten auf nachfolgende Innovation.