Nachwuchsförderung

Am 28. Juli hat der Kick-Off zum OSL-Nachwuchswissenschaftler-Tag 2022 am 12. Oktober an der WiSo stattgefunden. Gemeinsam mit MinR Dr. Otto Fritz Bode vom Bundesforschungsministerium hat das Open Service Lab (OSL) unter der Leitung von Prof. Dr. Angela Roth, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Innovation und Wertschöpfung an der FAU WiSo, Promovierende und Studierende dazu eingeladen, die Zukunft der Wertschöpfung aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und relevante neue Forschungslücken zu diskutieren.

Der Fachbereich gratuliert den potenzialreichen Nachwuchswissenschaftlerinnen Dr. Pavlina Kröckel und Cordula Drach zur Auszeichnung mit dem Fakultätsfrauenpreis 2022. Der Fakultätsfrauenpreis fördert besonders begabte Doktorandinnen und Habilitandinnen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Dabei spielt als Vergabekriterien unter anderem die geplante wissenschaftliche Karriere eine Rolle.

Die KI-Nachwuchsforschergruppe „White Box AI“ unter Leitung von Prof. Dr. Patrick Zschech und Prof. Dr. Mathias Kraus von der FAU WiSo erhält eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, das KI-Nachwuchsforschende gezielt mit speziellen Maßnahmen unterstützt. Die Förderung startet zum 1. August 2022 und geht bis zum 31.07.2025 (36 Monate). Dabei umfasst die Förderung 746.000 Euro (exkl. Projektpauschale) und 895.000 Euro (inkl. Projektpauschale).

Das Statistische Bundesamt schreibt 2022 den "Wissenschaftlichen Corona-Sonderpreis – Auswirkungen der Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft" aus. Bewerbungen können bis zum 31. Juli 2022 eingereicht werden. Der Preis soll die Beschäftigung mit Fragen der amtlichen Statistik im Rahmen des wissenschaftlichen Diskurses fördern, die Auswertung vorhandener Daten zum Coronageschehen forcieren und die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und amtlicher Statistik intensivieren.

Der „Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth e.V.” lobt jährlich den „Fürther Ludwig-Erhard-Preis” aus. Zum 20. Jubiläumsjahr der Gründung des Ludwig-Erhard-Initiativkreis Fürth e. V. wird Prof. Dr. Veronika Grimm, Inhaberin des  Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie an der WiSo Nürnberg und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung die Festrede halten.

Prof. Dr. Markus Nagler, Juniorprofessor für Arbeitsmarkt- und Innovationsökonomik an der WiSo, hat am 14. Juni nach längerer pandemiebedingter Verschiebung für seine Forschungsarbeit „Weak Markets, Strong Teachers: Recession at Career Start and Teacher Effectiveness“ den Friedwart Bruckhaus-Preis 2020/2021 der Hanns Martin Schleyer-Stiftung erhalten.

Die FAU vergibt auch im Studienjahr 2022 wieder einmalige Beihilfen aus dem Oskar-Karl-Forster-Stipendium-Fonds: Begabte, bedürftige Studierende können sich für einmalige Beihilfen zur Beschaffung von Büchern oder sonstiger Lernmittel bewerben, Promovierende für Beihilfen zu den Druckkosten von Dissertationen.

Im April hat das Sommersemester 2022 der KinderUni Nürnberg begonnen und eines der ersten Präsenz-Seminare für forschungsbegeisterte Kinder zwischen acht und zwölf Jahren fand am 12. April an der WiSo statt. Knapp 50 Kinder haben im Seminar von Professor Kai-Ingo Voigt erstmals Hochschulluft im Hörsaal geschnuppert. "Was sind Unternehmen – und wie gründet man ein Start-up?" war das Thema der Veranstaltung.

Die Zahl der Ausbildungsverträge geht seit längerem zurück – ein Negativtrend, der sich in der Corona-Pandemie deutlich verschärfte. Und fehlen heute Auszubildende, fehlen morgen Fachkräfte. Forscherinnen und Forscher haben ein wissenschaftliches Diskussionspapier mit „9+1“ Thesen veröffentlicht. Ihr Ziel: die Berufsausbildung weiterentwickeln, um so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.