Seiteninterne Suche

Forschung

Aktuelles

Kategorie: Aktuelles, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Nach erfolgreicher erster Förderphase finanziert die Bayerische Staatsregierung den Energie Campus Nürnberg (EnCN) in einer zweiten Periode bis 2021. Zudem wechselte im Mai 2017 die wissenschaftliche Leitung des EnCN zu Prof. Dr. Veronika Grimm, Lehrstuhlinhaberin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften.

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Forschung, Studierende

Der Artikel „The Effects of Message Framing and Ad Credibility on Health Risk Perception.“ von Prof. Dr. Martina Steul-Fischer, Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insb. Versicherungsmarketing, und ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiterin Silvia Heideker wurde in der Fachzeitschrift „Marketing ZFP – Journal of Research and Management“ veröffentlicht.

Kategorie: Aktuelles, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Im Rahmen des jährlichen Stiftungs-Vortrags am 11. Juli 2017 werden Ergebnisse eines von der Hans-Frisch-Stiftung geförderten Forschungsprojektes vorgestellt. In diesem Jahr präsentiert Prof. Dr. Holtz-Bacha, Inhaber in des Lehrstuhls für Kommunikationswissenschaft das Thema "Hillary gegen The Donald - der US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 in der deutschen Presse".

Kategorie: Aktuelles, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Zum dritten Mal in Folge führt die FAU die deutschlandweite Liste der meistzitierten Publikationen an. Das geht aus dem QS World University Ranking 2018 hervor, das jetzt veröffentlicht wurde. International darf sich die FAU über Platz 21 in dieser prestigeträchtigen Kategorie freuen. Dieses herausragende Ergebnis unterstreicht die führende Position der FAU in dieser Kategorie.

Kategorie: Aktuelles, Forschung, Studierende

Vor kurzem wurde der Artikel „Bounding the casual effect of unemployment on mental health: Nonparametric evidence from four countries“ von Dr. Michael Oberfichtner (Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik), Dr. Kamila Cygan-Rehm und Dr. Daniel Kühnle (Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung) im Journal „Health Economics“ veröffentlicht.

Kategorie: Aktuelles, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Am Dienstag, den 20. Juni 2017 feiert das Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrum gemeinsam mit der Stadt Nürnberg und den Schöller-Stiftungen „100 Jahre Theo Schöller“. Die Festveranstaltung findet um 17.00 Uhr im Historischen Rathaussaal in Nürnberg statt. Grußworte halten u.a. der Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Dr. Ulrich Maly.

Kategorie: Aktuelles, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Die vor zehn Jahren eingeführten Rauchverbote haben die Gesundheit von Passivrauchern und -raucherinnen verbessert – das gilt vor allem für die Gesundheit junger Menschen. Das belegt eine Studie, die Ökonomen des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erstellt haben und die bei „Health Economics“ veröffentlicht wurde.

Kategorie: Aktuelles, Forschung, Nachwuchsförderung, Studierende

Ab dem 27. April 2017 bietet das Welcome Centre der FAU die Möglichkeit einer Sprechstunde in Nürnberg an. Jeden Donnerstag von 9.00 bis 15.00 Uhr stehen Kerstin Sommer und Lucija Kozeljnik sowohl den internationalen Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern als auch den Lehrstuhlmitarbeitenden für Fragen zur Verfügung.

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Forschung, Studierende

Der Artikel „Standardisierung für Industrie 4.0 in KMU – Welche Herausforderungen werden von kleinen und mittleren Unternehmen durch Standardisierung hinsichtlich Industrie 4.0 gesehen? Ein Branchenvergleich.“ von Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt und seinem wissenschaftlichen Mitarbeiter Julian Müller wurde nun im Magazin „Industrie 4.0 Management“ veröffentlicht.

Kategorie: Forschung, Studierende, Unternehmen

Die DFG fördert ein neues Forschungsprojekt von Prof. Dr. Nadine Gatzert zu dem Thema “Assessing Spillover Effects from the Insurance Industry’s Perspective”. In dem Forschungsprojekt sollen brancheninterne und -übergreifende Spillover-Effekte im Finanzdienstleistungsbereich aufgrund von Reputationsschadenereignissen analysiert werden.