Navigation

Forschung

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Alumni, Forschung, Studierende, Unternehmen

Ältere Arbeitnehmer, Menschen fremder Nationalität, Langzeitarbeitslose oder weniger qualifizierte Bewerber. Sie alle haben zum Teil schlechtere Chancen auf dem Arbeitsmarkt, jedoch nicht bei Startup-Unternehmen. Das haben Forschende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle und des IAB herausgefunden.

Am Mittwoch, 31. Oktober 2018 findet ein Workshop zum Thema "Service Learning an der FAU: Theorie, Praxis und gesellschaftliches Engagement verbinden" statt. Unter anderem stellen Fenja Lüders und Florian Kirchhöfer gelungene Service Learning-Formate am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften vor und geben Impulse, wie Service Learning ganz konkret gestaltet werden kann.

Prof. Gian Luca Gardini, Ph.D., Lehrstuhl für International Business und Society Relations mit Schwerpunkt Lateinamerika, akquirierte Drittmittel für neue Projekte. Eines beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Online-Lehrangebots. Bei dem anderen Projekt ist Prof. Gardini Teil eines Konsortiums, das ein Expertennetzwerk zur Organsiation zweier Workshops aufbauen soll.

Der deutsche Arbeitsmarkt: Noch immer brennt der Fachkräftemangel auf den Nägeln. Wie gehen Unternehmen mit ausländischen Bewerbern und deren Qualifikationsnachweisen um? Welche Zusammenhänge gibt es zwischen den ausländischen Zertifikaten und den Entscheidungen der Vorgesetzten? Dieses DFG geförderte Thema untersucht das Team um Prof. Dr. Abraham.

Die Weichen für die Zukunft des Forum V, dem nordbayerischen Institut für Versicherungswissenschaft und -wirtschaft sind gestellt. Sowohl die nordbayerischen Versicherungsgesellschaften als auch der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften werden das Forum V als Kompetenzzentrum für Versicherungen in Nordbayern auch weiter umfangreich unterstützen.

Dr. Bohnert und Dr. Dr. Fritzsche sind zusammen mit Prof. Dr. Gregor mit dem Shin Research Excellence Award 2018 ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich von der International Insurance Society gemeinsam mit der International Association for the Study of Insurance Economics (Geneva Association) für herausragende Forschungsbeiträge vergeben.

Seit Kurzem ist Prof. Gardini,, Ph.D., Lehrstuhl für International Business und Society Relations mit Schwerpunkt Lateinamerika, im Interesse des Fachbereichs Mitglied zweier international anerkannter Forschungsnetzwerke: der Grupo de Reflexión sobre Integración y Desarrollo en América Latina y Europa und des Studienverbund der Pazifik-Allianz.

Der Wilhelm Rieger-Preis für den besten BWL-Lehrstuhl geht in diesem Jahr an den Lehrstuhl für Nachhaltigkeitsmanagement. Gestiftet wird der Lehrpreis für hervorragende Leistungen betriebswirtschaftlich ausgerichteter Lehrstühle am Fachbereich vom „Wilhelm Rieger-Fonds“, welcher seit 1997 jährlich bzw. seit 2015 im dreijährigen Turnus den Wilhelm Rieger-Preis vergibt.

Kategorie: Aktuelles, Allgemein, Allgemeines, Forschung

Die Forschungsarbeit „Determinants of policy risks of renewable energy investments“ von Prof. Dr. Nadine Gatzert und Dr. Thomas Kosub vom Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, wurde vom Editorial Board als bestes veröffentlichtes Paper im IJESM im Jahr 2017 gewählt.