Seiteninterne Suche

Fachbereich

Recktenwaldpreis

 

Der H.C. Recktenwaldpreis

Der H.C. Recktenwaldpreis ist einer der renommiertesten international ausgeschriebenen wirtschaftswissenschaftlichen Preise. Die Stiftung und Auslobung des Preises wurde 1993 von Hertha Recktenwald an der Universität Erlangen-Nürnberg begründet. Sie folgte damit einem Anliegen ihres Mannes, dem international angesehenen Nürnberger Nationalökonomen Prof. Dr. Horst Claus Recktenwald, der 1990 im Alter von 70 Jahren verstarb.

Ziel der Stiftung ist es, die Forschung auf dem Gebiet der Nationalökonomie zu fördern. Der Preis wird alle zwei Jahre an einen herausragenden Wirtschaftswissenschaftler vergeben. Das akademische Werk des Preisträgers soll in der Tradition Recktenwalds nicht nur theoretische Beiträge zur Fortentwicklung der Nationalökonomie umfassen, sondern auch zur Lösung gesamtwirtschaftlicher und gesellschaftlicher Probleme beitragen. Die erstmalige Preisverleihung fand 1995 statt.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: www.recktenwald.rw.fau.de.