Prof. Dr. Gregor Zöttl

Prof. Dr. Gregor Zöttl

Prof. Dr. Gregor Zöttl

Professur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Regulierung und Energiemärkte

Lebenslauf

Gregor Zöttl (Jahrgang 1976) studierte Volkswirtschaftslehre (Dipl.-Volksw.) an der Humboldt-Universität zu Berlin, Energietechnik (Dipl.-Ing.) an der Technischen Universität Berlin und Operations-Research (M.Sc.) am Georgia Institute of Technology in den USA. Er promovierte zu Themen angewandter Mikroökonomie mit einem Schwerpunkt im Bereich Energiewirtschaft an der Université Catholique de Louvain (Belgien) im Jahr 2008. Nach Abschluss der Promotion wechselte er an das Seminar für Wirtschaftstheorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wo er sich im Jahr 2012 habilitierte. Seit 2013 ist Gregor Zöttl Inhaber der Professur für Volkswirtschaftslehre, mit Schwerpunkt Industrieökonomik und Energiemärkte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Die Forschungsarbeiten von Gregor Zöttl konzentrieren sich auf Themen der Ausgestaltung regulierter und unregulierter Märkte. Einen besonderen Schwerpunkt stellt hierbei aktuell die Analyse von Strommärkten dar. In einer Reihe von Forschungsarbeiten analysiert er z.B., wie langfristig Investitionsaktivitäten in diesen Märkten gewährleistet werden können.

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Website des Lehrstuhls.

2017

2016

2017

2016

2016

  • Sustainable Business Models in Energy Markets: Perspectives for the Implementation of Smart Energy Systems
    (FAU Funds)
    Laufzeit: 01.01.2014 - 31.12.2017

Prof. Dr. Gregor Zöttl