Seiteninterne Suche

Forschung

Prof. Dr. Tobias Wolbring

 
Prof. Dr. Tobias Wolbring

Prof. Dr. Tobias Wolbring

Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftssoziologie

Lebenslauf

Tobias Wolbring (Jahrgang 1982) studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und erwarb 2007 ein Diplom in Soziologie (Nebenfächer: Volkswirtschaftslehre, Sozialpsychologie). Er promovierte ebendort 2013 mit “summa cum laude” in Soziologie (Nebenfach Volkswirtschaftslehre). Von 2008 bis 2013 war Prof. Wolbring wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Prof. Norman Braun, Ph.D. am Institut für Soziologie der LMU München, 2013/14 Postdoc an der Professur für Sozialpsychologie und Hochschulforschung (Prof. Dr. Hans-Dieter Daniel) der ETH Zürich und von 2015 bis 2017 Juniorprofessor für Soziologie, insbesondere Längsschnittdatenanalyse an der Universität Mannheim. Seit 2017 ist Prof. Wolbring Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Wirtschaftssoziologie am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Prof. Wolbring erhielt 2014 den Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), im gleichen Jahr den Anatol-Rapoport-Preis der DGS-Sektion “Modellbildung und Simulation” und 2017 den Robert K. Merton Preis des International Network of Analytical Sociology. Seit 2013 ist Prof. Wolbring Mitherausgeber des SSCI-gelisteten Journals “Soziale Welt” und Vorstandsmitglied der DGS-Sektion “Methoden der empirischen Sozialforschung”.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Wolbring liegen in den Bereichen Analytische Soziologie, empirische Bildungs-/Hochschul-/Wissenschaftsforschung, Lebenszufriedenheitsforschung, Methoden der empirischen Sozialforschung, soziale Ungleichheit, soziale Normen & Devianz und Wirtschaftssoziologie

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Website des Lehrstuhls.

Prof. Dr. Tobias Wolbring