Seiteninterne Suche

Aktuelles

>> Der Fachbereich feiert die Teilsystemakkreditierung

TSAAm 11. Juli 2013 wurde dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU offiziell die Urkunde zur erfolgreichen Teilsystemakkreditierung übergeben. Ein Projekt, das nunmehr knapp zwei Jahre andauerte, ging damit feierlich zu Ende. In seinen Eröffnungsworten stellte Prof. Dr. Martin Abraham, Prodekan und Sprecher des Fachbereichs, gleich zu Beginn die Bedeutung der Teilsystemakkreditierung für den Fachbereich heraus und verdeutlichte, dass dies ein entscheidender Tag für die Weiterentwicklung des Selbstverständnisses des Fachbereichs sei. Dass dieses Ereignis nicht nur ein Meilenstein in der Autonomieentwicklung des Fachbereichs darstellt, sondern insbesondere auch für das Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst von großer Bedeutung ist, zeigte die prominente Teilnahme von Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch. In seiner Ansprache stellte Dr. Heubisch deshalb auch die Pionierleistung des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften in den Vordergrund und honorierte dabei das große Engagement der Hauptverantwortlichen. Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Präsident der FAU, stellte im Anschluss die Bedeutung der Teilsystemakkreditierung für die FAU heraus und würdigte das Pilotprojekt als wegweisenden Schritt hin zur Gesamtsystemakkreditierung. Die Urkundenübergabe nahm der Geschäftsführer der begleitenden Akkreditierungsagentur ACQUIN, Thomas Reil, vor. Er beglückwünschte die FAU zu dem erfreulichen Ergebnis – Akkreditierung ohne Auflagen – und überreichte die Urkunde dem Präsidenten der FAU. Die Schlussworte stellten Prof. Dr. Antje Kley, Vizepräsidentin für Lehre der FAU, und Prof. Dr. Karl Wilbers, Projektleiter und Studiendekan am Fachbereich, unter das Motte „Gemeinsam zum Erfolg“. Dabei bedankten sie sich bei allen Beteiligten, die diesen Projekterfolg tatkräftig ermöglichten. Die Festreden wurden umrahmt vom WiSo-Jazz-Trio mit der stimmgewaltigen Kaye Schubart. Beim abschließenden Stehempfang begossen die rund 100 Anwesenden diesen richtungsweisenden Erfolg mit einem Glas Sekt. Bilder der Urkundenübergabe finden Sie hier.