Seiteninterne Suche

Aktuelles

Neues von den Fledermäusen

Ab Anfang August verlassen junge Fledermäuse ihre Kinderstube um sich ein eigenes Quartier zu suchen – und diesmal hatte sich ein kleiner Schwarm in die Findelgasse verirrt. Dort versteckten sie sich in Elektroschächten, in Nischen und unter Lampen.

Die ca. 60 „WiSo“ Fledermäuse wurden heute von Experten des Landesbund für Vogelschutz (LBV) eingefangen und werden am Abend an einem geeigneten Ort wieder freigelassen. Der Fachbereich wünscht den Jungtieren gutes Ankommen in der neuen Umgebung.

Die Experten haben zusätzlich dringend angeraten, in nächster Zeit ab den frühen Abendstunden sämtliche Fenster und Türen in der Findelgasse geschlossen zu halten und auch nicht zu kippen. Andernfalls besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass die Tiere wieder einfliegen und sich entweder im Gebäude verirren oder aber dauerhaft im Gebäude Quartier nehmen.

Weitere Informationen zum Thema Fledermäuse bietet auch die Stadt Nürnberg.

Wer sich selbst für Fledermäuse engagieren möchte, findet beim LBV viele Möglichkeiten und auch bei der an der FAU angesiedelten Koordinationsstelle für den Fledermausschutz in Nordbayern gibt es viele Informationen zum Thema Fledermäuse.