Navigation

Allgemein

Die siebte #NUElecture am 10. Juli 2019 im Haus des Spiels beschäftigte sich mit dem Thema "Signifikanz". Prof. Dr. Ingo Klein, Lehrstuhl für Statistik und Ökonometrie, erläuterte in seiner WiSo-Abschiedsvorlesung den über 80 Besucherinnen und Besuchern das Thema „Zur Bedeutsamkeit empirischer Befunde: Signifikanz in Zeiten von Big Data“.

Das Nürnberg Digital Festival ist im vollen Gange – zehn Tage lang dreht es sich bei über 300 Veranstaltungen um Digitalisierung in Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft. Mit Themen wie Coding, E-Commerce, IT sowie Digitalisierung sind die Events ebenso vielfältig wie die Akteure. Auch die WiSo beteiligt sich in diesem Jahr im Rahmen der NUElectures und Lehrstuhlbeteiligungen.

Die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen war in aller Munde und auch beim Campus Festival der WiSo fieberten viele Zuschauer im Viertelfinale mit. Doch dies ist nicht die einzige Verbindung der WiSo zum Frauenfußball. Anna-Maria Buckel ist Studentin im Master MSE und zudem Spielerin beim FC Ingolstadt 04. Im aktuellen Blogbeitrag erzählt sie von ihren Erfahrungen.

Prof. Dr. Sven Laumer ist seit Juni 2019 als Associate Editor Teil des Editoral Boards des Information Systems Journals. In seiner neuen Aufgabe ist Prof. Laumer für die Organisation des Reviewprozesses für Papiere zuständig, die durch internationale Autoren eingereicht werden. ISJ fokussiert den breiten und interdisziplinären Charakter der Wirtschaftsinformatik.

Bereits seit vielen Jahren lädt die WiSo einmal im Jahr zur Jubiläumsfeier für ihre ehemaligen Promovenden ein. Im Jubiläumsjahr war es am 28. Juni 2019 soweit. Mit einem Festakt und Jubiläumsurkunden wurden alle ehemaligen Promovendinnen und Promovenden geehrt, die vor 15, 25, und 50 Jahren ihre Doktorwürde an der WiSo erlangt hatten.

Den Fakultätsfrauenpreis erhält in diesem Jahr Sandra Kretschmer vom Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie. Im Rahmen ihrer Promotion beschäftigt sich Frau Kretschmer mit Möglichkeiten einer ökologisch und ökonomisch sinnvollen Umsetzung der Energiewende, speziell mit Blick auf ihren volkswirtschaftlichen Nutzen.

Prof. Dr. Dirk Holtbrügge, Marcus Conrad und Marc Oberhauser, Lehrstuhl für Internationales Management an der WiSo, untersuchen in einer neuen Studie, basierend auf der Legitimacy Theory, mit welchen Kommunikationsstrategien Unternehmen nach einem Unternehmensskandal die Legitimität der einzelner Stakeholder wiedergewinnen können.

In der kommenden #NUElecture am 8. Juli 2019 im JOSEPHS widmet sich Prof. Dr. Dovern dem Thema "Dissens über die Zukunft: Heterogenität makroökonomischer Erwartungen". In der gleichen Woche am 10. Juli 2019 präsentiert Prof. Dr. Klein im Haus des Spiels das Thema "Zur Bedeutsamkeit empirischer Befunde: Signifikanz in Zeiten von Big Data".