Navigation

>> Projektförderung durch DFG und Schweizer Nationalfond

Gatzert_01Wie können Versicherungsunternehmen im Licht eines neuen EU-weiten Versicherungsaufsichtsrechts möglichst passgenau ihr eigenes Risiko ermitteln? Dieser Frage geht Frau Prof. Dr. Nadine Gatzert und ihr Team am Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität St. Gallen auf den Grund. Das spannende Projekt „Implicit Constraints, Incentives, and Systemic Risk Imposed by New Insurance Regulation“ wird für zwei Jahre von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier.