Navigation

Forscher der WiSo entwickeln „Graph Relevance Miner“

Grundlage für die Optimierung von Geschäftsprozessen ist die Identifikation der Ursachen von Prozessschwächen. Um Prozessanalysten bei dieser Aufgabe zu unterstützen, hat der Lehrstuhl für Digital Industrial Service Systems „Graph Relevance Miner“ (GRM) entwickelt. Diese Technik basiert auf Graph-neuronalen Netzen.

Wie GRM die Relevanz von Prozessaktivitäten für den Prozesserfolg ermittelt und so Unternehmen bei der Prozessverbesserung unterstützt, stellen Matthias Stierle, Sven Weinzierl, Maximilian Harl und Prof. Dr. Martin Matzner in einer Open Access Publikation, die in der Zeitschrift „Decision Support Systems“ veröffentlicht wurde, heraus.

Den vollständigen Artikel finden Sie hier.