Navigation

Das eigene Profil in Karrierenetzwerken optimieren: WiSo-Forscher geben Antworten

Karrierenetzwerke wie LinkedIn sind nicht nur Plattformen, die es ermöglichen, mit dem eigenen Business-Netzwerk in Kontakt zu bleiben – sie sind auch eine großartige Möglichkeit, um an neue Jobs zu gelangen. In einer Studie zu Social Recruiting und Active Sourcing, die in Kooperation mit der Universität Bamberg und Monster durchgeführt wurde, hat ein Team von Forschern um Prof. Dr. Sven Laumer, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft an der WiSo Nürnberg, herausgefunden, dass jede siebte Stelle in 1.000 der größten deutschen Unternehmen über Active Sourcing besetzt wird. Innerhalb der IT-Branche fällt dieser Prozentsatz sogar noch höher aus.

Im Dialog mit Monika Zehmisch hat Prof. Laumer in einem Deutschlandfunk-Interview über die Bedeutung und die Chancen von Karrierenetzwerken gesprochen. Wie Ihr Auftritt auf Xing, LinkedIn und anderen lebenslaufbasierten Plattformen verbessert werden kann, um von Recruitern leichter gefunden zu werden, können Sie hier im Interview anhören.