Navigation

Ergebnisse der Studie zur Blauen Nacht 2018 veröffentlicht

Bereits zum dritten Mal nach 2009 und 2013 wurde „Die Blaue Nacht“ zum Forschungsobjekt einer Studie. Im Auftrag des Projektbüros im Kulturreferat der Stadt Nürnberg nahm der Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften „Die Blaue Nacht“ genau unter die Lupe.

Unter der Leitung von Dr. Reinhard Wittenberg befragten Studierende während der Blauen Nacht Passanten, zudem wurde eine Online-Befragung durchgeführt. Insgesamt konnten Angaben von etwa 2150 Personen erhoben werden. Die Evaluation lieferte als Ergebnis, dass die Veranstaltung über die Jahre immer beliebter wurde und sich zum „Markenzeichen“ für die Stadt Nürnberg entwickelt hat. 52 Prozent der Befragten, deren Alter bunt gemischt war und die tendenziell über einen hohen Abschluss verfügen, empfanden die Veranstaltung als gut, 37 Prozent als sehr gut. Dabei hielten 73 Prozent der Karteninhaber den Eintrittspreis für angemessen. Vor allem die Projektionen am Hauptmarkt und an der Burg kamen beim Publikum besonders gut an, insgesamt lässt die Bewertung der Kulturangebote darauf schließen, dass die Blaue Nacht mittlerweile eher als kulturelle Veranstaltung und nicht mehr als große Party wahrgenommen wird.

Den kompletten Artikel auf nordbayern.de über die Studie finden Sie hier.

Bildrechte: tourismus.nuernberg.de, Birgit Fuder