Seiteninterne Suche

Aktuelles

DFG fördert Projekt „Wages, Heterogeneities, and Labor Market Dynamics“ weiter

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung des Forschungsprojektes „Wages, Heterogeneities, and Labor Market Dynamics“ um weitere drei Jahre verlängert. Das Projekt ist Teil des Schwerpunktprogrammes „The German Labor Market in a Globalized World: Challenges through Trade, Technology, and Demographics“, das sich mit den Herausforderungen des deutschen und europäischen Arbeitsmarktes im globalen Zusammenhang auseinandersetzt.

Dr. Heiko Stüber vom Lehrstuhl für Makroökonomik und Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Merkl sind Antragsteller. Dr. Stüber wird bis 2020 mit einer vollen Postdoc-Stelle am Lehrstuhl für Makroökonomik gefördert.

Weitere Informationen zum Schwerpunktprogramm finden Sie hier.