Seiteninterne Suche

Studium

Preise und Stipendien

 

Auszeichnungen für herausragende Studienleistungen

Jedes Jahr verleiht der Fachbereich in Kooperation mit Unternehmen, Verbänden und Stiftungen aus der Region verschiedene Preise für herausragende Leistungen im Studium. Attraktiv ist hierbei nicht nur das Preisgeld, sondern vor allem auch die Würdigung und Anerkennung der erbrachten Leistungen im Studium.

Ermittelt werden die PreisträgerInnen in der Regel anhand von Noten, auf Vorschlag der Betreuer oder in einer Vergabekommission. Die Preise werden im feierlichen Rahmen der Absolventenfeiern vergeben und sind ein begehrtes Aushängeschild für den Studienerfolg:

  • Der Dr. Hans Novotny Preis der Stiftung Bildung und Kunst ehrt jedes Semester den besten Abschluss einer internationalen Studentin oder eines internationalen Studenten und ist mit einem Preisgeld von 1.000 EUR verbunden.
  • Das Jane M. Klausman Women in Business Scholarship honoriert einmal jährlich sehr gute Leistungen von Absolventinnen im Bachelorstudium und ist mit einem Preisgeld von 500 EUR verbunden.
  • Der Preis der Stadt Altdorf zeichnet jährlich die beste Studierende oder den besten Studierenden in der Assessmentphase (2. Semester) aus und ist mit 200 EUR dotiert.
  • Das Dr. Michael Munkert-Stipendium ist für Studierende mit den Studienschwerpunkten „Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, „Betriebswirtschaftslehre des Prüfungswesens“ und „Steuerrecht“ vorgesehen. Es zeichnet jedes Semester hoch qualifizierte Studentinnen und Studenten für ihre bisherigen Studienleistungen aus und ist mit einer einmaligen Zahlung von 1.500 EUR verbunden.
  • Die Preise der Luise Prell-Stiftung und der Fritz und Maria Hofmann-Stiftung belohnen jeweils herausragende Master-Abschlussarbeiten mit jeweils 500 EUR. Die Preise werden abwechselnd an den verschiedenen Fakultäten der FAU vergeben.

Studienfinanzierung durch ein Stipendium

Studieren ist teuer – auch nachdem in Bayern die Studiengebühren gefallen sind, gilt diese Grundregel weiterhin. Miete, Verpflegung, Fahrtkosten und Lernmaterialien haben eben ihren Preis. Möglichkeiten zur Finanzierung des Studiums gibt es viele: Studentenjob, BAföG und die eigenen Eltern sind wohl die häufigsten Einnahmequellen von Studierenden. Eine weitere Möglichkeit zur finanziellen Unterstützung stellen Stipendien dar. Der größte Vorteil dabei ist: Anders als etwa beim BAföG muss das Geld nach dem Ende der Ausbildung nicht zurückgezahlt werden.

Die Erfüllung der meisten Bewerbungs-Kriterien hat jeder Studierende selbst in der Hand. Mit Eigenleistungen wie guten Noten, gesellschaftlichem Engagement und dem Nachweis beruflicher Zielstrebigkeit kann kräftig Werbung in eigener Sache betrieben werden. Dadurch schärft sich allein schon durch die Vorbereitung für ein Stipendium das individuelle Profil der Bewerber.

Wer sich rechtzeitig informiert – mindestens ein halbes Jahr vor Beginn einer möglichen Förderung – und die nötigen Anforderungen kennt, hat am Ende durchaus Chancen, einer der glücklichen Stipendiaten zu werden. Den studentischen Geldbeutel wird’s freuen. Alleine auf der Stiftungsseite der FAU sind mehr als 60 Stiftungen gelistet, die Studierende fördern. Vorbeischauen lohnt sich. Informationen zu Möglichkeiten und Chancen von Stipendien bietet auch der Career Service am Fachbereich.

Auswahl an Stipendienmöglichkeiten:

Das Deutschlandstipendium an der FAU

Die FAU fördert ihre besten Studierenden im Rahmen des Deutschland-Stipendienprogramms der Bundesregierung. Das Stipendium unterstützt junge Talente mit 300 Euro pro Monat. Studierende der FAU können sich einmal jährlich um eines der Deutschlandstipendien bewerben.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der FAU zum Deutschlandstipendium. Im Blog des Fachbereichs gibt es dazu auch einen Bericht.

Stiftungen der FAU

Zahlreiche Stiftungen fördern Bildung und Wissenschaft an der FAU. Einige davon unterstützen gezielt Studierende in Form von Studienstipendien oder gewähren Reisestipendien für Auslandsaufenthalte.

  • Die Dieter und Erika Schumburg Stiftung gewährt Stipendien an Studierende zur Finanzierung eines Gastaufenthaltes an einer ausländischen (Partner-)Universität der FAU in Höhe von einmalig bis zu 1.500 €. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Die Dr. Jutta Feldmaier Stiftung unterstützt Studierende in Form einmaliger Studienbeihilfen an Studierende zur Erleichterung eines Auslandssemesters und durch Gewährung von Stipendien für Auslandsstudien, Teilnahme an Sommerakademien und Sprachkursen sowohl deutscher wie ausländischer Teilnehmer. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Auch die Dr. Artur Grün Stiftung fördert die Internationalisierung der FAU auch durch die Gewährung von Stipendien für Auslandsstudien und für die Teilnahme an Sommerakademien und Sprachkursen sowohl deutscher als auch ausländischer Teilnehmer. Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Die Ilse und Dr. Alexander Mayer-Stiftung vergibt Stipendien an begabte und strebsame, aber bedürftige (=BaföG Berechtigte) Studierende sowie an wissenschaftliche Nachwuchskräfte der FAU. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auf der Stiftungsseite der FAU sind insgesamt mehr als 60 Stiftungen gelistet, die Studierende fördern. Vorbeischauen lohnt sich.

Begabtenförderungswerke und allgemeine Stiftungen

Für die besten und begabtesten Studierenden gibt es eine ganze Reihe weiterer Fördermöglichkeiten durch die Begabtenförderungswerke und Stiftungen. Voraussetzungen für die Aufnahme in eines der Förderprogramme sind neben herausragenden Studienleistungen häufig auch kulturelles, politisches, kirchliches oder soziales Engagement.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Stipendiengeber der FAU.

Online Stipendien-Datenbanken und Portale

Orientierung unter zahlreichen Stipendien und Informationen bieten auch diese Seiten www.stipendienlotse.de und www.mystipendium.de.