Seiteninterne Suche

Forschung

Forschungsschwerpunkte

 

Sieben profilbildende Schwerpunkte

Forschungsschwerpunkte des Fachbereichs

Der Fachbereich verfügt über sieben Forschungsschwerpunkte, die wichtige aktuelle Forschungsfragen bearbeiten, Kompetenzen bündeln und mit anderen führenden Forschungseinrichtungen sowie regionalen Praxispartnern vernetzt sind.

Drei dieser Forschungsschwerpunkte spiegeln fachspezifische Stärken innerhalb des Fachbereichs wider. Vier weitere Forschungsschwerpunkte sind durch ihr fachbereichsübergreifendes Zusammenspiel mit anderen Fakultäten gekennzeichnet. Die Schwerpunkte der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Forschung des Fachbereichs tragen zu den Forschungsschwerpunkten der Universität bei.

Fachspezifische Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkt Customer Insights

Im Fokus des Forschungsschwerpunktes stehen theoretische und praktische Erkenntnisse zu Kundenentscheidungen („Customer Insights“). Zielsetzung des Forschungsschwerpunkts ist es, Fragestellungen zu Kundenentscheidungen von einer fachlich exzellent ausgewiesenen interdisziplinären Forschergruppe mit neuesten wissenschaftlichen Methoden umfassend zu untersuchen.

Neben den institutionellen Rahmenbedingungen liegt ein weiterer Fokus auf den psychologischen und wirtschaftlichen Einflussfaktoren von Kundenentscheidungen und schließlich auf der Analyse von Auswirkungen der Kundenentscheidungen auf den Unternehmenserfolg.

Forschungsschwerpunkt Steuern und Steuerpolitik

Der thematische Fokus des Forschungsschwerpunktes Steuern und Steuerpolitik liegt auf der Analyse des Entscheidungsverhaltens der Steuerzahler auch im Hinblick auf Maßnahmen zur Eindämmung von Steuerplanung und -hinterziehung. Daneben wird untersucht, wie die Praxis der Steuerverwaltung die Kooperationsbereitschaft von Steuerzahlern beeinflussen kann.

Kennzeichend für die Forschung in diesem Themenfeld ist die Verbindung mikro- und verhaltensökonomischer Fragestellungen mit institutionellen Ansätzen. Die Forschung am Fachbereich zielt dabei insbesondere auf die empirische Forschung anhand von Mikrodaten zur Analyse von Quasiexperimenten, von Feldexperimenten und der experimentellen Forschung im Labor.

Forschungsschwerpunkt Versicherungen und Risiko

Der Forschungsbereich beschäftigt sich interdisziplinär mit Themen im Bereich Versicherung & Risiko und umfasst risiko- und versicherungsrelevante Aspekte sowohl im Bereich der Privatversicherungen (Versicherungs- und Risikomanagement, Versicherungsmarketing, Versicherungsrecht, Private Krankenversicherung, Asset Management) als auch der Sozialversicherungen (Arbeitslosenversicherung, Gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung). Die behandelten Forschungsthemen sind dabei u.a. maßgeblich von Megatrends getrieben und von hoher gesellschaftlicher und sozialer Relevanz.

Fachübergreifende Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkt Arbeit im Wandel

Hier wird aus ökonomischer, soziologischer und psychologischer Perspektive erforscht, wie Arbeitsmarkt und Arbeitswelt von weltweiten Entwicklungen wie verstärkte internationale Arbeitsteilung, zunehmende Migration und demografischer, technischer und organisatorischer Wandel betroffen sind und wie die Politik darauf reagieren kann. Im Zentrum der Analysen stehen atypische Formen der Erwerbstätigkeit (wie Leiharbeit, Solo-Selbständigkeit), institutionelle Rahmenbedingungen (z.B. Arbeitsrecht), Aus- und Weiterbildung, Wandel der Ansprüche an Arbeit, Mobilität sowie Unterschiede und Entwicklung der Entlohnung.

Forschungsschwerpunkt Digitalisierung der Wirtschaft

Der Forschungsschwerpunkt „Digitalisierung der Wirtschaft“ setzt sich im Kern mit der Beschreibung, Erklärung, Gestaltung und Bewertung der grundlegenden Veränderungen und nachhaltigen Innovationen im Bereich von Produkten, Prozessen, Dienstleistungen, Geschäftsmodellen und Governance-Mechanismen auf Basis digitaler Technologien auseinander. Methodisch arbeiten die Forscher in weiten Bereichen gestaltungsorientiert und folgen neben klassisch verhaltenswissenschaftlichen Forschungsmethoden insbesondere konstruktionsorientierten Forschungsansätzen. Systematisch gestaltete Artefakte bilden daher für Forscher dieses Forschungsfeldes neben reinen Publikationen eine notwendige und anerkannte Ergebnisdimension.

Forschungsschwerpunkt Energiemärkte und Energiesystemanalyse

Der Forschungsschwerpunkt untersucht die Einflüsse des wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Umfeldes auf die Entwicklung des Energiesystems. Schwerpunkte bilden (i) die Analyse der Auswirkung von Marktdesign und Regulierung auf Investitionsanreize und Geschäftsmodelle im Strom- und Gassektor sowie (ii) empirische Studien zu Akzeptanz der Transformation des Energiesystems und zur Partizipation an der Umsetzung in der Bevölkerung. Die Gruppe Energiemärkte und Energiesystemanalyse am FB Wirtschaftswissenschaften verbindet volkswirtschaftliche, betriebswirtschaftliche und rechtswissenschaftliche Blickwinkel und kooperiert im Energie Campus Nürnberg (EnCN) eng mit Mathematikern und Ingenieuren der FAU.

Forschungsschwerpunkt Gesundheit

Im Forschungsschwerpunkt Gesundheit soll der Stand des Wissens erweitert und zusätzlich ein praktischer Nutzen gestiftet werden. Die betriebswirtschaftliche Forschung im Bereich des Kostenträger-, Versorgungs-, Krankenhaus- und Pharmamanagements wird dabei ebenso adressiert wie die gesundheitsökonomische Forschung bspw. im Bereich der Evaluationsforschung. Relevant und methodisch fordernd ist dabei die Messung des Outcomes von Gesundheitsmaßnahmen, da eine reine Kostenbetrachtung viel zu kurz greift. Qualitative Versorgungseffekte spielen daher bei jeglicher Betrachtung eine große Rolle.