Navigation

WiSo-Virtuell2020

DIGITALE LEHRE IM SOMMERSEMESTER 2020

Mehr Informationen zu #WiSo-Virtuell finden Sie auf der dazugehörigen Website.

Digitalisierung der Lehrveranstaltung an der WiSo Nürnberg

Die WiSo hat als Antwort auf die Corona-Krise das Konzept WiSo-Virtuell2020 entwickelt. Dieses sieht vor, dass die WiSo das Studium in dieser schwierigen Zeit gewährleistet, auch wenn dazu gewohnte Wege verlassen werden müssen. Der Fachbereich geht davon aus, dass viele Veranstaltungen digital organisiert werden und diese nicht als Präsensveranstaltungen an der Universität stattfinden können. Diese Situation könnte das ganze Semester andauern oder vielleicht auch nur für einen Teil des Semesters gelten.

Die Schnelligkeit der Entwicklung verlangt, dass Ressourcen konzentriert werden. Die WiSo ist zwar im Bereich E-Learning sehr gut aufgestellt, aber die Radikalität des Wandels war nicht vorher zu sehen. Daher wird die WiSo nicht alle Veranstaltungen stattfinden lassen können. Wir optimieren Angebot und Ressourcen so, dass unsere Studierenden ein vernünftiges, aber eben ein reduziertes Angebot bekommen können.

Da Präsenzveranstaltungen in der gewohnten Form für das Sommersemester nicht möglich sind, setzen wir daher mit WiSo-Virtuell2020 auf E-Learning und telekooperatives Arbeiten. Dies erfordert Selbstlernkompetenzen der Studierenden auf völlig neue Art, fördert sie aber auch. Dies erfordert die digitalen Kompetenzen der Studierenden, fördert sie aber auch. Wir unterstützen den Aufbau dieser Kompetenzen durch gezielte Angebote. WiSo-Virtuell2020 ist, bei allen Problemen, die mit dem Corona-Virus verbunden sind, eine Chance, dass wir uns als Lehrende, als Studierende und als gesamte WiSo gemeinsam weiterentwickeln.

„Es fällt mir so schwer, mich zum Lernen aufzuraffen.“ Kommt diese Aussage bekannt vor? Dann ist wohl ein Motivations-Kick angesagt! Im WiSoVirtuell-Blog geht es daher diesmal um Ideen, wie man ins Lernen und ins Handeln kommt. Das bedeutet nämlich Motivation: die Beweggründe, die zur Handlungsbereitschaft führen.

Der #WiSoVirtuell-Blog beleuchtet regelmäßig die Situation von Studierenden und greift Themen zur Unterstützung des Lernprozesses auf. Diesmal gibt es im Blog einen #Perspektivenwechsel. Denn genau wie viele Studierende die Zeiten als spannend, herausfordernd und vielleicht manchmal frustrierend wahrnehmen, so geht es auch den Dozierenden.

Das Lernen mithilfe von Bildern und Geschichten entfaltet seine Wirkung, weil es mehrere Lernkanäle und beide Gehirnhälften anspricht. Lernen meint dabei, Informationen ins Langzeitgedächtnis überzuführen. Im neuen Beitrag des #WiSoVirtuell-Blogs geht es darum, wie durch Geschichten mehr Prüfungserfolg im virtuellen Semester erzielt werden kann.

Ein Fachbuch lesen? Klingt eigentlich einfach. Aber dann verschwimmen die Wörter und plötzlich ist unklar, was im letzten Satz stand. Das Szenario kommt bekannt vor? Dann ist eine Technik zum effizienten Lesen von Texten hilfreich- vor allem in der Prüfungsphase. Im neuen Beitrag des #WiSoVirtuell-Blogs geht es darum, Texte effizient zu lesen.

„Ich schaffe das nicht!“ Jeder hat sie, jeder kennt sie, doch kaum einer ist sich ihrer wirklich bewusst: Negative Glaubenssätze, Binsenweisheiten, mentale Handlungsmuster. Aber wie lässt es sich Schluss machen mit „Ich kann das nicht“. Im neuen Beitrag des #WiSoVirtuell-Blogs geht es darum, wie man sich von negativen Glaubenssätzen befreien kann.

Weitere aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte den Webseiten der Lehrstühle sowie der Informationsseite zu Corona der Universität. Die Infoseite wird laufend aktualisiert.

Prof. Dr. Karl Wilbers

Studiendekan des Fachbereichs Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung