Seiteninterne Suche

Forschung

Auszeichnungen Schöller Forschungszentrum

 

Ehrenpreisträger und Fellows 2016

Die Auswahl der geförderten Wissenschaftler und Projekte obliegt dem Steuerungskreis des Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrums. Dem Steuerungskreis gehören zahlreiche hochkarätige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft an: der bayerische Ministerpräsident a. D. Dr. Günther Beckstein, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der DATEV eG Prof. Dieter Kempf, der Präsident der FAU Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Joachim Hornegger, der Hauptgeschäftsführer der IHK Nürnberg für Mittelfranken Markus Lötzsch, Vorstandsmitglied der LEONI AG Dr. Frank Hiller, Prof. Dr. Dr. h.c. Margit Osterloh sowie der Vorstand der Schöller-Stiftungen Rainer Hattenberger.

Im Rahmen der feierlichen Festveranstaltung im Museum Industriekultur wurden im Juni 2016 Prof. Dr. Evangelia Demerouti (TU Eindhoven) als Schöller Senior Fellow sowie Dr. Alexander Bohnert (FAU Erlangen-Nürnberg), Prof. Dr. Christian Pescher (FAU Erlangen-Nürnberg) und Agnis Stibe, Ph.D. (Massachusetts Institute of Technology) als Schöller Fellows ausgezeichnet. Mit dem Schöller Ehrenpreis für sein Lebenswerk wurde der ehemalige Präsident der FAU Erlangen-Nürnberg Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske geehrt.

Ehrenpreisträger

Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske

Karl-Dieter Grüske studierte Volkswirtschaft in Erlangen-Nürnberg und München. Von 1972 bis 1988 war er Assistent und Akademischer Oberrat an der FAU Erlangen-Nürnberg. 1978 promovierte er summa cum laude zum Thema Umverteilungseffekte des öffentlichen Haushalts. Für seine Habilitationsschrift wurde er 1986 mit dem Habilitationspreis der FAU Erlangen-Nürnberg und dem Wolfgang-Ritter-Preis ausgezeichnet.

Von 1988 bis 1990 war er wissenschaftlicher Projektleiter am Institut für Wirtschaft und Gesellschaft am Wissenschaftszentrum in Bonn. 1990 erhielt er einen Ruf an die Universität der Bundeswehr in Hamburg. 1991 übernahm er den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbes. Finanzwissenschaft an der FAU Erlangen-Nürnberg. Er ist Mitglied in den führenden Vereinigungen seines Faches und Mitherausgeber der „Klassiker der Nationalökonomie“.

Karl-Dieter Grüske war Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät (1994–1996), Mitglied des Senats (1996–2000) sowie Prorektor der FAU Erlangen-Nürnberg (2000–2002). Von 2002 bis 2015 war er Rektor, ab 2010 Präsident der FAU. Nach zwei Jahren als zweiter Sprecher war er von 2009 bis 2011 Vorsitzender der Universität Bayern e.V. Von 2008 bis 2014 war er Vizepräsident für Forschung der Hochschulrektorenkonferenz.

Aktuell ist Karl-Dieter Grüske Vorsitzender des Beirats für Forschungsmigration beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Vizepräsident der Virtuellen Hochschule Bayern, im Stiftungsbeirat der Hochschulrektorenkonferenz, im Stiftungsrat der Bayerischen Eliteakademie, in den Kuratorien des Max-Planck-Instituts des Lichts und des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS, als Ehrenvorsitzender des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen, im Beirat der Sparkasse Nürnberg und in zwei Aufsichtsräten.

Karl-Dieter Grüske ist Vorsitzender der Gesellschaft für Finanzwissenschaftliche Forschung und Honorarprofessor der University for International Business and Economics in Peking. Er ist Träger des Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland am Bande und der bayerischen Verfassungsmedaille.

Senior Fellows

Prof. Dr. Evangelia Demerouti

Evangelia Demerouti ist Professorin an der TU Eindhoven (Niederlande). In der Forschung beschäftigt sie sich mit dem Leistungsmanagement und insbesondere mit den Auswirkungen von Stellenbeschreibungen, Entscheidungsprozessen, dem Wohlbefinden von Mitarbeitern, dem Einklang von Arbeits- und Privatleben (Work-Life-Balance) und dem sogenannten Job Crafting. Ihre Forschungsergebnisse hat Evangelia Demerouti in über 200 Veröffentlichungen publiziert. Außerdem ist sie Mitherausgeberin von zwei renommierten internationalen Fachzeitschriften (European Journal of Work and Organizational Psychology und Occupational Health Psychology).

Dr. Alexander Bohnert

Alexander Bohnert studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm und der University of West Florida (USA). Er promovierte am Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Risikomanagement an der FAU Erlangen-Nürnberg, wo er derzeit als Akademischer Rat tätig ist. Forschungsaufenthalte führten ihn an die Aarhus University (Dänemark) und die Florida State University (USA). Seine Publikationen erscheinen in führenden nationalen und internationalen Fachzeitschriften. Seine Forschungsschwerpunkte sind Enterprise Risk Management, innovative Lebensversicherungsprodukte, (Lebens-) Versicherungsmathematik sowie Regulierung und Solvenzmessung im Finanzdienstleistungssektor.

Fellows

Prof. Dr. Christian Pescher

Christian Pescher studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Statistik und Marketing an der KU Eichstätt-Ingolstadt sowie den Masterstudiengang Sprechwissenschaften an der Universität Regensburg. Während des Studiums absolvierte er Auslandssemester in Chile, Brasilien und Mexiko. Er promovierte an der Universität Passau und an der LMU München zum Thema „Social Networks in Marketing und Innovation“. Im Anschluss an die Promotion verbrachte er einen neunmonatigen Forschungsaufenthalt an der University of Southern California in Los Angeles (USA). Bevor er den Ruf auf die Juniorprofessur für Digitales Marketing an der FAU Erlangen-Nürnberg annahm, war er bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG verantwortlich für Planung und Reporting in Europa.

Agnis Stibe, Ph.D.

Agnis Stibe arbeitet als Social Engineer im Media Lab des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge (USA). Seine Forschung stützt sich auf soziopsychologische Theorien, um „Social Influencing Systems“ (SIS) zu entwickeln, die zu einer ganzheitlichen Veränderung des Gesundheitsbewusstseins und -verhaltens von Menschen führen sollen. Er hält regelmäßig Vorträge auf internationalen Konferenzen und arbeitet eng mit Industriepartnern zusammen. Unter anderem arbeitete er bereits für namhafte Unternehmen wie Hewlett-Packard, Oracle und First Data. Das lettische Ministerium für Bildung und Wissenschaft hat ihn bereits zweifach für seine langfristige, kreative Arbeit ausgezeichnet.