Netze und Infrastruktur*

Netze und Infrastruktur

Für die Netzinfrastruktur werden neue Konzepte von intelligenten Stromnetzen erarbeitet, aber auch Systeme, Komponenten und Produkte für die Leistungselektronik bzw. Kommunikations- & Informationstechnik entwickelt. Beispielhaft möchten wir Ihnen die folgenden Projekte vorstellen.

Dezentralität und zellulare Optimierung – Auswirkungen auf den Netzausbaubedarf

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte um die Ausrichtung und Fortführung der Energiewende werden in diesem Forschungsprojekt Flexibilitätsoptionen sowie alternative Rahmenbedingungen am Strommarkt als Ergänzung bzw. Alternative zur Netzausbauplanung analysiert. Mit dieser Studie wird die Grundlage dafür geschaffen, das Verfahren des Netzausbaus systematisch weiter zu fassen und bisher wenig berücksichtigte methodische Ansätze und Flexibilitätsoptionen zu integrieren.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Ausrichtung und Fortführung der Energiewende

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Flexibilitätsoptionen sowie alternative Rahmenbedingungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Projektleitung

Prof. Dr. Veronika Grimm

  • Tätigkeit: Prodekanin der Fakultät, Sprecherin des Fachbereichs
  • Adresse:
    Findelgasse 7/9
    90402 Nürnberg
  • Telefonnummer: +49 911 5302-650
  • E-Mail: veronika.grimm@fau.de

Regionale Preiskomponenten im Strommarkt

In diesem Gutachten werden verschiedene Ansätze analysiert, mit Hilfe von regionalen Preiskomponenten im Strommarkt die Standortentscheidungen für den Kraftwerksbau und dadurch indirekt auch die Netzausbauplanung effektiv zu lenken.

Betrachtet werden (i) der Status Quo im deutschen Strommarkt, d.h. ein Energy Only Markt mit kostenbasiertem Redispatch, (ii) derselbe Markt bei Einführung einer regional differenzierten, leistungsbasierten G-Komponente, (iii) die Aufteilung des deutschen Marktgebietes in zwei Preiszonen (Nord/Süd) und (iv) die Nodalpreislösung.

In dem vorliegenden Gutachten werden diese alternativen Rahmenbedingungen vorgestellt und die Umsetzung sowie Erfahrungen in ausgewählten Ländern diskutiert. Der zentrale Teil des Gutachtens besteht aus einer modellbasierten Analyse dieser Marktdesigns für den deutschen Markt.

Lorem Ipsum Dolores

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Weitere Informationen

Projektleitung

Prof. Dr. Veronika Grimm

  • Tätigkeit: Prodekanin der Fakultät, Sprecherin des Fachbereichs
  • Adresse:
    Findelgasse 7/9
    90402 Nürnberg
  • Telefonnummer: +49 911 5302-650
  • E-Mail: veronika.grimm@fau.de

Prof. Dr. Gregor Zöttl

Hier der Text

Hier der Text

Hier der Text

Hier der Text