Navigation

#WiSoVirtuell-Blog: Mit Geschichten und Bildern durch die Prüfungszeit

Das Lernen mithilfe von Bildern und Geschichten entfaltet seine große Wirkung, weil es mehrere Lernkanäle und beide Gehirnhälften anspricht. Lernen meint dabei, Informationen ins Langzeitgedächtnis überzuführen; was nicht als selbstverständlich vorausgesetzt werden kann. Immerhin verarbeitet das menschliche Gehirn jede Sekunde riesige Datenmengen, von denen es die allermeisten umgehend aussortiert und löscht. Ins Arbeitsgedächtnis gelangen nur jene Informationen, die unser Gehirn mit Vorwissen verknüpfen kann. Aufgrund der begrenzten Speicherkapazität wird jedoch auch im Arbeitsgedächtnis nach kurzer Zeit die Löschtaste betätigt. Langfristig und damit tatsächlich gelernt sind die Informationen erst mit ihrer Speicherung im Langzeitgedächtnis.

Im neuen Beitrag des #WiSoVirtuell-Blogs geht es darum, wie durch Geschichten und Bilder mehr Prüfungserfolg im virtuellen Semester erzielt werden kann.