Navigation

Workshop zum Thema „Service Learning: Theorie, Praxis und gesellschaftliches Engagement verbinden“

Lernen durch Engagement (Service Learning) basiert auf dem Prinzip, einen sozialen Dienst in der Praxis zu leisten, der mit fachlichem Lernen in der jeweiligen Disziplin kombiniert wird. Dieses Lehrformat eignet sich daher besonders, um erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden und gleichzeitig Erkenntnisse auf Grund der eigenen Erfahrungen zu gewinnen. Service Learning erweitert den Horizont der Studierenden durch Praxiserfahrungen, die sie sonst im normalen Studienalltag kaum machen können. Neben den jeweiligen fachlichen Kompetenzen werden durch Service Learning vor allem auch überfachliche Kompetenzen wie kritisches Denken oder Empathiefähigkeit gefördert. Service-Learning, welches eine lange Tradition an amerikanischen Hochschulen genießt, bekommt auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Aufmerksamkeit.

Die Expertin Professorin Anne Sliwka vom Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg gibt eine fundierte didaktische, bildungswissenschaftliche und praktische Einführung in Service Learning, von der Idee, der didaktischen Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung und Erforschung von Service Learning.

Im Anschluss stellen Fenja Lüders und Florian Kirchhöfer gelungene Service Learning-Formate am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften vor und geben Impulse, wie Service Learning ganz konkret gestaltet werden kann. Sie diskutieren mit den Teilnehmenden, wie und unter welchen Bedingungen Service Learning-Module an der FAU erfolgreich umgesetzt und wie Studierende als auch Praxispartner zur Teilnahme motiviert werden können.

Der Workshop richtet sich an Lehrende, die sich mit Service Learning als innovativer Lehr-Lernform auseinandersetzen wollen und Service Learning in ihre Lehre einbinden wollen oder dies bereits tun.

Zeit: Mittwoch, 31.10.2018 / 10-16:00 Uhr Ort: Fortbildungszentrum Hochschullehre der FAU, Dr. Mack Str. 77, 90762 Fürth, Raum 4-32, 3. Stock, Technikum II

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website von ProfiLehrePlus.