Prof. Gardini, PhD, als Gastredner bei der italienischen „Ariete Brigade“ geladen

Am 6. November 2017 hielt die „Ariete Brigade“ des italienischen NATO-Kontingents, zusammen mit Historia, einer der führenden Organisation zur Förderung von Diskussionen zur Geopolitik, ein internationales Seminar mit dem Titel „Geopolitics: Asymmetry and New Technologies“ ab. Die Veranstaltung fand in Pordenone, im Nordosten Italiens, statt.

Prof. Gian Luca Gardini, PhD, Inhaber des Lehrstuhls für International Business and Society Relations mit Schwerpunkt Lateinamerika, war als Gastredner geladen. Professor Gardini sprach über die Rolle von Asymmetrien und wie diese regional unterschiedliche ökonomische und politische Herausforderungen hervorrufen können.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website des Lehrstuhls.