Ludwig Erhard Symposium 2016: Kooperation zwischen FAU und TH

Am 1. und 2. Dezember 2016 bietet das Ludwig Erhard Symposium unter dem Leitfgedanken „Unternehmen Zukunft“ eine Plattform zur Diskussion spannender Konzepte und Lösungen für die ökonomischen Herrausforderungen unserer Zeit.

Wie auch in den vergangenen beiden Jahren wird das Ludwig Erhard Symposium von Studierenden der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg organisiert. Unterstützung erhalten sie dieses Jahr von der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Rund 60 renommierte Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Politik, und Wissenschaft werden ihre Erfahrungen und Erfolgsmethoden bei Keynotes, Panel-Diskussionen und Workshops auf dem LES teilen.

Laut Proffesor Dr. Friedrich Paulsen, Viezepräsident für Lehre an der FAU, ist es das Ziel des Ludwig Erhard Symposium eine Plattform zum generationenübergreifenden Wissenstransfer zwischen Führungskräften, wissenschaftlichen Experten und studentischen sowie berufstätigen Teilnehmern zu schaffen. Ein weiteres bereicherndes Element ist der Austausch unter den Studierenden unterschiedlicher Hochschultypen.

Rund 60 Mitglieder des studentischen Organisationsteams organisieren seit einem knappen halben Jahr das LES und sammeln somit Leistungspunkte im Rahmen ihres Studiums, sowie soziale, organisatorische und fachliche Kompetenzen für das spätere Berufsleben.

Im vergangenen Jahr besuchten 1.250 Personen das LES, welches im NürnbergConvention Center der NürnbergMesse sattfindet.

Auch für das diesjährige Symposium konnten bereits namenhafte Sprecher, darunter zum Beispiel Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. und Professor Dr. Clemens Fuest, Präsidnet des ifo Instituts, gewonnen werden. Das studentische Organisationsteam arbeitet noch eifrig am Programm des Symposiums, das demnächst veröffentlicht werden soll.

Der Ticketpreis für beide Konferenztage liegt bei 399,00 Euro und für einen Konferenztag bei 259,00 Euro. Studierenden bietet das Organisationsteam das Ticket für 49,00 Euro an.

Weitere Informationen finden Sie hier.