Seiteninterne Suche

Aktuelles

Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement an NFDM-Sprint-Projekt beteiligt

Ab 01. Januar 2018 wird die elektronische Gesundheitskarte (eGK) eingeführt, die jedem Versicherten zur Verfügung stehen wird. Unter anderem wird die eGK Notfalldaten der Versicherten enthalten. So können beispielsweise auf der eGK Angaben zu Diagnosen, Medikation oder Allergien gespeichert werden. Im Notfall können Ärzte oder Sanitäter auf diese Informationen zurückgreifen. Die Anwendung des Notfalldaten-Managements (NFDM) auf der elektronischen Gesundheitskarte wird nun ab Juni 2016 in der Region Münster getestet. Die wissenschaftliche Betreuung dieses umfassenden Projekts „NFDM-Sprint“ wird der Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster, übernehmen. Der Lehrstuhl für Gesundheitsmanagement ist hierbei für die Prozessvalidierung zuständig. Ziel des Projektes ist es, die Anlage und Funktionsweise von Notfalldaten unter realen Bedingungen in Praxen und Krankenhäusern zu testen.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auch in der FAU-Presseveröffentlichung.