Projekt des Lehrstuhls für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung erhält DFG-Förderung

Die DFG fördert das Projekt „Causal effects of wage subsidies on labor supply and labor demand“ (CY 82/1-1), welches Dr. Kamila Cygan-Rehm gemeinsam mit Prof. Regina T. Riphahn beantragt hat (Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung). Während der Projektlaufzeit von 15 Monaten wird untersucht, welche Auswirkungen von den Preisänderungen von Minijob-Beschäftigungsverhältnissen für Arbeitgeber im Rahmen der Reformen seit 1999 auf das Arbeitsnachfrageverhalten ausgingen. Neben Substitutionsmustern zwischen subventionierter und nicht-subventionierter Tätigkeit sollen Heterogenitäten in der Arbeitsnachfrage zwischen Branchen, Arbeitgebern und Beschäftigtengruppen untersucht werden.