Seiteninterne Suche

Aktuelles

>> DFG fördert Projekt des Lehrstuhls für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung

Regina_RiphahnProfessorin Dr. Regina Riphahn, Lehrstuhl für Statistik und empirische Wirtschaftsforschung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, hat gemeinsam mit ihren Doktoranten Kamila Cygan-Rehm und Daniel Kühnle DFG Mittel eingeworben. Die Beihilfe in Höhe von 19.950,00 Euro wurde für das Projekt „Eine komparative Analyse der Ursachen und Konsequenzen von Ungleichheit: Wie wirken sich frühkindliche Bedingungen auf die Entwicklung der Kinder aus?“ vergeben. Das Hauptziel der Förderung besteht darin, eine Gruppe von Nachwuchswissenschaftlern von der FAU und dem Institute for Policy Research an der Northwestern University zusammenzuführen, um gemeinsame empirische Forschungsprojekte durchzuführen. Die Forschung fokussiert sich auf wichtige Ursachen von frühkindlicher Ungleichheit in Deutschland und den USA und deren potenzielle Auswirkungen im späteren Leben. Die internationale Zusammenarbeit wird durch bilaterale Forschungsaufenthalte und einen internationalen Workshop in Nürnberg vorangetrieben.