Seiteninterne Suche

Aktuelles

>> Universität übergibt Bücher an Stadtarchiv

Sechs Handschriftenbände mit geschäftlichen Einträgen, so genannte Kopierbücher, der Firma J. P. Stieber in Roth, aus der Zeit zwischen 1790 und 1806, hat die Universität Erlangen-Nürnberg an das Stadtarchiv zur Verwahrung und Erschließung übergeben. Die Bücher lagerten bisher in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Teilbibliothek der Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Die Bände wurden am Dienstag, 7. Juni 2011, vom Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Michael Amberg, (li.) an Kulturreferentin Prof. Dr. Julia Lehner (Mi.) und den Leiter des Stadtarchivs, Dr. Michael Diefenbacher, übergeben. Damit erfährt der 1901 angelegte Sammelbestand der „Firmen- und Wirtschaftsarchive“ eine wichtige Ergänzung und die Forschung zur Nürnberger Wirtschaftsgeschichte ein weiteres Quellensegment. 1747 gründete Johann Kaspar Stieber in Roth eine Borten- und Gespinstfirma, aus der 1790 die Betriebe von Johann Philipp und Johann Balthasar Stieber hervorgingen. Beide Firmen an den Standorten Roth und Mühlhof gingen 1917 in der Leonischen Drahtwerke AG Nürnberg auf.