Navigation

>> Gründungsprojekte gefördert

Die am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften angesiedelten Gründungsprojekte „Freeware Lovers“ und „Ovantu“ erhalten im Rahmen des Förderprogramms „EXIST-Gründerstipendium“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie eine Förderung in Höhe von zusammen 133.000 Euro. Das Team „Freeware Lovers“ von Karen und Vladislav Tamrazyan und unterstützt durch Prof. Dr. Kathrin Möslein, Lehrstuhl für Industrielle Informationssysteme, arbeitet an einem globalen Marktplatz für kostenlose mobile Anwendungen, die speziell für Smartphones und Personal Digital Assistants (PDAs) entwickelt wurden. Das community-basierte Internet-Portal-Projekt wird mit 72.000 Euro unterstützt. Das Team „Ovantu“ von Szabolcs Bodó, Luis und Andrea Prill Sempere, betreut durch Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt, Lehrstuhl für Industriebetriebslehre, wird mit 61.000 Euro gefördert. „Ovantu“ ist eine interaktive, webbasierte Such-, Informations- und Planungsplattform für öffentliche und private Events. Sie verknüpft Social Networking mit einer Online Event- und Freizeitplanung sowie einer Spezialsuchmaschine.
Meldung vom 29.10.2009